Wir sind dabei
Die Vereinbarung zum Sponsoring wurde unterzeichnet

Die "Seestadt Gala" findet 2019 zum ersten Mal am 2. November statt. Veranstalter ist die "von Wolf zu Wolfsthal" Eventagentur in Zusammenarbeit mit dem Unternehmerverein Haven-Net e.V. sowie der Werbegemeinschaft Geestemünde e.V. Ziel von Bremerhavens 1. Charity Nacht ist, in jedem Jahr Spenden für ein soziales Projekt in Bremerhaven zu sammeln. Wir freuen uns, in diesem Jahr als Sponsor diese hochkarätige Veranstaltung unterstützen zu dürfen.


zur Webseite www.seestadt-gala.de

Achtung: Einbindung der Datenschutzerklärung bei Facebook nach dem 1. August 2019

Facebook hat seit dem 1.8.2019 das Eingabefeld „Datenrichtlinie“ von den Facebook-Fanpages entfernt. Da Datenschutzhinweise bei Facebook aber Pflicht ist zeigen wir Ihnen hier, wie Sie Ihre Datenschutzerklärung auch weiterhin rechtssicher einbinden können. Vergessen Sie dabei aber nicht, einen Social-Media-Passus in Ihre Datenschutzerklärung aufzunehmen, den Sie bequem bei eRecht24 erstellen können.

 

Was ist passiert?

Jede Facebook-Fanpage benötigt eine Datenschutzerklärung. Diese konnte man bisher unkompliziert im Eingabefeld „Datenrichtlinie“ einstellen oder verlinken. Ab dem 1. August 2019 wird dieses Eingabefeld (neben einigen anderen Eingabefeldern) aber entfallen.

Facebook-Fanpagebetreiber sollten daher schnellstmöglich handeln. Im hiesigen Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie auch nach dem 1. August Ihre Datenschutzerklärung rechtskonform auf Ihrer Facebook-Fanpage einbinden können.

Was können Sie jetzt tun?

Um weiterhin eine Datenschutzerklärung bereitzuhalten, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Möglichkeit 1: Datenschutzerklärung in der Seitenbeschreibung

Facebook selbst schlägt vor, die Datenschutzerklärung in der Seitenbeschreibung („About“) zu platzieren. Da dieses Eingabefeld aber auf 255 Zeichen beschränkt ist, könnte man an dieser Stelle nur einen Link zur Datenschutzerklärung auf der eigenen Webseite verlinken. Eine solche Verlinkung ist zwar zulässig. Nachteil ist aber, dass man die Seitenbeschreibung dann nicht mehr anderweitig nutzen kann.

Möglichkeit 2: Datenschutzerklärung als „Notiz“

Man kann die Datenschutzerklärung oder den Link zu ihr auch unter „Notizen“ einfügen. Gehen Sie dazu zu Einstellungen -> Template & Tab und fügen dort den Tab „Notizen“ hinzu (klicken Sie dazu auf „Tab hinzufügen“ und folgen Sie dann den Anweisungen).

Abschließend müssen Sie in die Notiz entweder Ihre gesamte Datenschutzerklärung oder einen Link zu Ihrer Datenschutzerklärung einstellen. Der Titel der Notiz sollte „Datenschutzerklärung“ lauten.

Idealerweise sollten Sie die Notizen außerdem mit Drag&Drop nach oben ziehen, damit diese immer oben auf der Startseite erscheint.

Möglichkeit 3: Datenschutzerklärung als fixierten Facebook-Beitrag veröffentlichen

Sie können Ihre Datenschutzerklärung einbinden, indem Sie einen Beitrag mit dem Datenschutztext oder einem Link zur Datenschutzerklärung auf der Fanpage posten. Der Beitrag sollte dabei als „Datenschutzerklärung“ bezeichnet werden.

Damit diese Datenschutzerklärung immer gut sichtbar ist, sollten Sie diesen Beitrag im oberen Bereich der Fanpage fixieren. Hierzu klicken Sie auf die drei Punkte die Sie rechts oben über dem Beitrag sehen und klicken anschließend auf „Oben auf der Seite fixieren“.

Wichtig: Datenschutzerklärung muss an Social-Media-Pages angepasst werden!

Wenn Sie eine Datenschutzerklärung für Facebook erstellen, sollte diese auch einen auf Facebook zugeschnittenen Passus enthalten.

 

Wenn Sie noch keine Datenschutzrichtlinie für Ihre sozialen Netzwerke haben, dann wenden Sie sich bitte einfach an uns. Gern helfen wir Ihnen hier kompetent weiter und unterstützen Sie natürlich auch beim Einrichten auf Facebook.

Richtige Bildgröße gesucht?
Bilder für alle Netzwerke in der richtigen Größe

Es ist nicht immer einfach, sich an die richtige Bildgröße für jedes soziale Netzwerk zu erinnern. Im besten Fall sind die Vorlagen im Grafikprogramm abgelegt, doch dabei muss man jedes Bild wieder einzeln formatieren.

Wenn man schnell ein Bild für die gängigen sozialen Medien "zurechtgeschnitten" bekommen möchte gibt es nach unserem Wissen nur ein optimales Tool:

"Landscape" von Sproud Social: http://sproutsocial.com/landscape

Gleich auf der Startseite kann man ein Bild hochladen, wobei hier ein möglichst großes Bild genommen werden sollte.
Im nächsten Schritt kann ich die Social Media Kanäle wählen, für welche ich ein Bild benötige. Dies sind Facebook, Twitter, Google+, Instagram, LinkedIn, YouTube, Printerest sowie eine individuelle Einstellung.

Daraufhin kann ich wählen, für was ich in den einzelnen Netzwerken ein Bild benötige, vom Header über das Logo zum Banner hin zu einem Beitrag. Hier zeigt es sich dann auch, ob das hochgeladene Bild groß genug für die Nutzung ist.

TIPP: Immer die Option "Custom" wählen! Hier kann dann die Höhe 475 und die Breite 851 gewählt werden. Damit kann man ein optimales Headerbild für Facebook erstellen. Der untere Bereich wird in der Desktopversion nicht angezeigt, dafür aber in der mobilen Version. Somit hat man ein Bild, welches auf beiden Ansichten ansprechend aussieht.

Jetzt nur noch den Download starten und dann können die Bilder in die einzelnen Netzwerke eingestellt werden.

Ein sehr praktisches Tool für alle denen die Maße der einzelnen Bilder nicht bekannt sind.

Bilder und Dateien übermitteln
Einfache und unkomplizierte Datenübertragung

Häufig stehen wir hier in der Agentur vor der Frage, wie können unsere Kunden mal eben schnell ein paar Bilder oder andere Dateien an uns übermitteln.

Im Laufe eines Projektes richten wir im Normalfall für unsere Kunden einen Zugang zur Cloud ein. Dadurch ist es eigentlich unkompliziert möglich, alle benötigten Daten zu übertragen. Doch das passt nicht immer und hier nutzen wir gern eine Alternative.

Sehr unkompliziert ist die Nutzung von www.wetransfer.com für den Anwender.

In der freien Version können bis zu 5 GB übermittelt werden und die Nutzerführung auf der Webseite ist auf deutsch. In der PRO-Version sind bis zu 20 GB einfach möglich.
Über diesen Weg lässt sich eine mögliche Einschränkung per eMail umgehen, jedoch würden wir hier nur unbedenkliche Dateien, also nicht für das Unternehmen wichtige Daten, übermitteln.

Die Nutzung von wetransfer.com ist schnell und unkompliziert, was eine Nutzung auch durch unerfahrene Anwender möglich macht. Der Empänger wird per Link auf die zum Download bereitstehenden Daten aufmerksam gemacht. Das herunterladen ist ebenfalls Kinderleicht.
Wenn der Download abgeschlossen ist, wird der Absender ebenfalls per Mail informiert.

Der Empfänger wird 2x an die Dateien erinnert und nach 7 Tagen ist ein Download nicht mehr möglich. Wir finden dies ist ein sehr praktisches Tool.


Aufpassen muss man hier natürlich, was die Sicherheit der Daten angeht. Wir würden hier keine persönlichen und geschäftlichen Daten übermitteln.

Bilder komprimieren
Optimierung für Webseiten und Social Media

Schöne Bilder auf der Webseite sind das A und O und sagen meist mehr als 1000 Worte. Doch wie bekomme ich meine Bilder verlustfrei ins Web und welches ist das beste Format?

Grundsätzlich sollten Bilder so groß wie möglich sein um diese verlustfrei auf der Webseite und in den sozialen Netzwerken verwenden zu können. Wenn die Bilder von der Kamera oder dem Smartphone auf dem Rechner geladen wurden, empfiehlt es sich diese in das Format .png zu konvertieren. PNG steht für Portable Network Graphics (portable Netzwerkgrafik) und ist das meist verwendete verlustfreie Grafikformat im Internet und als internationaler Standard anerkannt.

Für die Konvertierung nutzen wir Irfan View . Damit bieten sich wunderbare Möglichkeiten einer Batchverarbeitung, dies bedeutet es können mehrere Bilder auf einmal in PNG umgewandelt und auch die Größe kann vereinheitlicht werden.

Um Bilder zu komprimieren, nutzen wir tinypng.com - eine kostenlose und sehr hilfreiche Webseite. Eine Komprimierung ist notwendig um die Ladezeiten einer Webseite niedrig zu halten und das Datenvolumen von mobilen Nutzern nicht zu sehr zu beanspruchen.
Wenn man die Seite von tinypng.com aufgerufen hat, fällt die einfache Handhabung direkt auf. Im Blick hat man die Uploadmöglichkeit mit welcher 20 Bilder hochladen werden können. Wobei darauf zu achten ist, dass das einzelne Bild nicht größer sein als 5MB sein darf.

Nach dem Hochladen werden die Bilder automatisch komprimiert was man an dem Bearbeitungsbalken unterhalb des Bildes sieht. Die Bilder werden meist um ca. 70 Prozent im Datenvolumen reduziert. Dies mag bei einem Bild nicht sehr ins Gewicht fallen, bei einer Galerie oder bildreichen Webseite ist dies aber ein wirklich wichtiger Faktor.
Der Download der Bilder ist zum Einen jeweils einzeln möglich oder man lädt sich ein ZIP-File mit allen Bildern herunter und entpackt dieses auf dem eigenen Rechner. Alternativ besteht auch die Möglichkeit direkt in die Dropbox zu laden.

Selbstverständlich lassen sich bei tinypng.com auch .jpg Formate komprimieren und wir finden es eist ein sehr empfehlenswertes Tool.

Die ONLINEagentur BHV-media.de aus Bremerhaven bietet Ihnen folgende Dienstleistungen aus einer Hand:

Erstellen, Pflegen und Optimieren von Webseiten und Social Media Auftritten - Schulungen rund um Social Media Nutzung - Mediengestaltung - Corporate Design - Pressebetreuung

Wir begleiten Sie kompetent im Internet.

Bremerhaven

ONLINEagentur BHV-media.de
z.Hd.Hr. Lindenau
Schlachthofstraße 40
27576 Bremerhaven

Tel: 0471 / 30 49 814
eMail:

Bereich Frankenberg / Eder

ONLINEagentur BHV-media.de
z.Hd.Fr. Seibel
Klingelbachstraße 5
35285 Gemünden / Sehlen

Tel: 0172 / 43 11 575
eMail:


nach oben